Installation

B.A.U.

von Lukas Pfalzer und Manuel Rees

07.06.2017 - 11.06.2017 | @ Kunstkraftwerk

B.A.U. – an der Konstruktion beteiligt

 

Die Arbeit ist eine Konstruktion. Sie macht Prozesse sichtbar, bringt sie zusammen, eröffnet immer wieder neue Welten. Der Bauplatz ist in ständigem Wandel, gedrängt von Interessen und geformt in ergreifender Ästhetik. Ein Bild, ein Ort, ein Körper ohne Bestimmung. Vom Teilchen im Flug zur brutalen Bewegung. Eine Reise durch Organismen, die sich als unsere Umwelt entpuppen, dann wieder so fremd wirken, weil wir uns nicht zugehörig fühlen. Ein Einzelteil fügt sich zu einem Ganzen, dessen Proportionen sich dem Auge des Betrachters erschließen oder verschließen.

Credits, Vitae

Lukas Pfalzer, geboren 1992 in Ulm, zog 2011 nach Leipzig, wo er begann Ethnologie zu studieren und eigene künstlerische Projekte zu realisieren.

Seit 2014 studiert er in der Klasse zeitbasierte Künste bei Prof. Schweiger an der Burg Giebichenstein Halle. Über die letzten Jahre entwickelte er Arbeiten und Projekte, die von einem Medium ins andere greifen und Berührungspunkte herstellen, sowie mögliche kollektive Arbeitsweisen austesten. 2015 erhielt er den „Förderpreis junge Ulmer Kunst (Film)“. Zuletzt waren neue Arbeiten in der Ausstellung „An der Konstruktion beteiligt“ im Roxy Ulm zu sehen.