Bühne

S OR 8 sisyfos or eternity, economy of leisure

von Xenia Taniko Dwertmann

10.06.2017 21:00 Uhr | @ Kunstkraftwerk

5 Tänzer performen einen ansteckenden Tanz voll Muße und Arbeit, der mit der Bühne und dessen Materialien zusammenstößt und den ganzen Raum in ein offenes Tanzereignis verwandelt.

Wir werden nicht bloß aufbrechen / und so bewegen wir uns weiter / zwischen Tönen der Freude und / der Qual / In den ewigen Bewegungen dieses Tanzes / gemeinsam und einsam / Körper im Versuch einander und sich selbst zu fühlen / auf der Suche nach Empfindung / Linderung / und Wandel / Die Anstrengung die es kostet / damit das Feuer brennt / die Dinge laufen / In der Stetigkeit der ewigen Wiederkehr von / Aufwand und Belohnung / Hoffnung und Verzweiflung / Hochgefühl und Abgeschlagenheit / Muße und Arbeit / treibt es uns ins Unbekannte / außer Kontrolle geraten / Nach der Revolution / Wer kommt dann um den Müll / aufzusammeln am Montagmorgen

Credits, Vitae
Concept, Process, Choreography : Xenia Taniko Dwertmann
Dance, Creation : Renen Itzhaki, Johanne Merke, Josefine Mühle, Lyllie Rouviere, Zhenya Salinski
Music : DJ DATA, Xenia Taniko Dwertmann
Support Lightdesign : Gretchen Blegen
Thanks to : Roni Katz, HZT Berlin, Siegmar Zacharias, Laurent Chétouane, Agata Siniarska, Colleagues and Friends

Xenia Taniko Dwertmann lebt in Berlin und choreografiert, performt und schreibt. In ihren Arbeiten widmet sie sich Choreographie als experimenteller Beziehungspraxis und schafft dafür entsprechende performative Formate, um mit Körper, Sprache, Objekten und Publikum veränderte Erfahrungsräume herzustellen. Sie hat mit internationalen KollegInnen und FreundInnen kollaboriert und kultiviert eine Praxis künstlerischer Zusammenarbeit. Als female trouble hat Xenia zusammen mit Agata Siniarska und Roni Katz das berüchtigte Format VULVA CLUB gegründet, eine künstlerische Eventreihe in der Off-Szene Berlins mit Fokus auf queere & feministische Perspektiven. Xenia hat Philosophie und Politik in Leipzig und Paris studiert und ist Absolventin des BA Programs “Tanz, Kontext, Choreographie” am HZT Berlin (2016).