Bühne
Foto © Katarína Baranyai

SOTTY

von Soňa Ferienčíková

10.06.2017 21:00 Uhr | @ LOFFT

„Und doch dreht es sich“

Ein fester Punkt im Raum. Raum im Körper. Ein rotierender Körper innerhalb eines Raums. Was sonst muss rotieren, um einen Fixpunkt in uns selbst finden zu können? Wo sind die Grenzen zwischen der inneren Welt des Darstellers und der äußeren Realität des Zuschauers? Eine Tanzperformance von Soňa Ferienčíková, eine slowakische Tänzerin, begleitet von Live-Musik des slowenischen Musikers Gasper Piano. SOTTY untersucht die Spannungsfelder zwischen Privatem und Öffentlichem, zwischen Innen und Außen, zwischen Verborgenem und Offenbartem. Es überschreitet die Grenzen der „vierten Wand“, um dem Publikum näher zu kommen. SOTTY lokalisiert den Raum zwischen der Komplexität der Bewegung und der Einfachheit des Augenblicks.

Credits, Vitae
Concept, choreography, dance : Soňa Ferienčíková
Live Music : Gašper Piano
Light design : Ints Plavnieks
Dramaturgy : Marc Olivé
Movement cooperation : Martina Hajdyla Lacová, Jaroslav Viňarský
Production : BOD.Y / Martina Kotláriková
Graphic design : Kateřina Orlíková
Pictures : Peter Snadík

Eine Produktion von BOD.Y/ Martina Kotláriková in Kooperation mit LOFFT – Das Theater im Rahmen des P-Bodies Festival. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt und dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Soňa FERIENČÍKOVÁ

Soňa is 27 years old Slovak  dancer, performer and teacher. She started her professional  dance education at National  Ballet School in Bratislava and continued with studies in Prague (Academy of Performing Arts), Antwerp (The Royal Conservatoire) and Salzburg (Salzburg Experimental Academy of Dance). Sona is also a certified Pilates instructor (Steele Pilates, NYC). Besides contemporary dance she adresses herself to experimental and documentary theatre and dance film. During her  studies and professional career she  had the chance to cooperate with various choreographers, theatre  directors and companies as: Juan Manuel Ramos Avilla (MEX), Ivana Dukic (YU), Marc Vanrunx (BE), Filip Van Huffel (BE), UNITED-C Company (NL), T.R.A.S.H Dance Collective (NL), VerTeDance (CZ), Spitfire Company (CZ), Gwendaline van Erp (NL), Davide Sportelli (IT), Jaro Viňarský (SK),Peter Šavel (BE/SK), Ján Šimko (SK),Petra Fornay (SK), Marold Langer-Philippsen (DE) among others.