Site-Specific
Magdalena Weniger

ZEBRAS ZENIT

von Magdalena Weniger

10.06.2017 | @ Kunstkraftwerk
In ihrer Intervention im öffentlichen Raum erforscht Magdalena Weniger im Einzelkontakt Stadien der Wahrnehmung. Ihre Einladung, einen Moment stofflich überladener Realität miteinander zu teilen, fordert Zustände der Neugier und Angst heraus. ZEBRAS ZENIT bringt TeilnehmerInnen in die horizontale Lage, ermöglicht und konfrontiert eine Situation des Zusammenkommens, des Sich-Näherkommens. In einem Moment, in dem alle Sinne aktiviert sind, gibt es keine einzelne Wahrnehmung mehr und Wirklichkeit verändert sich.
Credits, Vitae

Magdalena Weniger ist Tanz- und Performanceschaffende und Sängerin. Sie ist als  Freischaffende in Deutschland und der Schweiz tätig. Ihr Zuhause ist in Dresden, wo sie sich im TanzNetzDresden engagiert. Magdalena erforscht derzeit die Frage, inwieweit spartenübergreifende Performances einen gleichberechtigten Austausch der Künste ermöglichen. Ihr Interesse gilt außerdem der Instant Composition, der Improvisation als Live-Kunst.